Jan Kirchmayr

Landrat SP

Für den Schutz der Bevölkerung

Leserbrief im Wochenblatt vom 09. Mai 2019.

Bei der Abstimmung über die Teilrevision des Waffenrechts gibt es für mich zwei wichtige Aspekte – und beide sprechen klar für ein JA. Noch immer sterben in der Schweiz jedes Jahr viel zu viele Menschen infolge von Schusswaffenverletzungen. Am 19. Mai können wir im Kampf gegen den Waffenmissbrauch einen wichtigen Schritt nach vorne tun. Indem der Erwerb von halbautomatischen Waffen künftig an den Nachweis einer Sonderbewilligung geknüpft wird, bietet das Gesetz der Bevölkerung mehr Schutz vor Waffengewalt.

Der zweite Aspekt betrifft unsere Partnerschaft mit Europa: Die Kantone Basel-Stadt und Basel-Landschaft profitieren wie kaum eine andere Region in der Schweiz von der Reisefreiheit und der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit mit unseren Nachbarländern. Diese Tatsache verdanken wir insbesondere auch Schengen/Dublin. Ein Nein zum revidierten Waffenrecht hätte wohl das Ende dieses Abkommens zur Folge. Ein JA zum Waffenrecht ist ein JA zur nationalen sowie zur grenzüberschreitenden Sicherheit. Gleichzeitig setzen wir damit ein wichtiges Zeichen für die Grenzregion Basel. Beides ist richtig und wichtig.

Jan Kirchmayr, Landrat SP

Comments are closed.