Jan Kirchmayr

SP-Landrat

8. September 2018
von Jan Kirchmayr
Keine Kommentare

Velooffensive jetzt!

Beitrag in der Ausgabe des VCS Magazins im September 2018

Mitte April 2018 hat der Baselbiet Regierungsrat die «Ausgabebewilligung für den Abschluss des Ausbauprogramms kantonale Radrouten und Erhalt der Nutzerfreundlichkeit sowie die Weiterentwicklung des Radroutennetzes» vorgelegt. Dies mit einer Verspätung von mehr als zwei Jahren. Mit der Vorlage soll der Ausbau des kantonalen Radroutennetzes beendet werden. Allein diese Aussage löst viele Fragezeichen aus. Der kantonale Richtplan verlangt, dass das kantonale Radroutennetz bis 2020 fertiggestellt sein muss. Die Regierung legt nun mit zünftiger Verspätung die Ausgabenbewilligung vor und deren Inhalt ist erst noch enttäuschend. So möchte die Regierung lediglich zehn Verbesserungen vornehmen. Dies sind beispielsweise eine Velobrücke von Reinach nach Dornach, die Erschliessung des Gebiets Salina Raurica und die Veloerschliessung des Bahnhofs Liestal. 23 Millionen Franken sollten diese Massnahmen ursprünglich kosten und erst bis 2027 (!) realisiert werden. Weiterlesen →

5. September 2018
von Jan Kirchmayr
Keine Kommentare

Das Velo für die Schweiz

Leserbrief in der BaZ und bz vom 05. September 2018

Neben den Fuss- und Wanderwegen sollen neu auch die Velowege den Weg in die Schweizerische Bundesverfassung finden. Denn über diesen Gegenvorschlag zur Velo-Initiative stimmt die Stimmbevölkerung am 23. September ab. Velofahren ist das ökologischste, gesündeste und platzsparendste Fortbewegungsmittel. Weiterlesen →

28. Juni 2018
von Jan Kirchmayr
Keine Kommentare

Mitten durch einen wichtigen Grüngürtel

Leserbrief in der BaZ vom 28. Juni 2018

Die vom Kanton in der Anpassung zum Kantonalen Richtplan vorgeschlagene Südumfahrung Reinach würde mitten durch den wichtigen Grüngürtel zwischen Reinach und Aesch führen. Eine neue Strasse zieht immer mehr Verkehr an und würde das Verkehrsproblem lediglich von Reinach nach Therwil und Aesch verlagern. Weiterlesen →

21. Juni 2018
von Jan Kirchmayr
Keine Kommentare

Mehr wettergeschützte Veloabstellplätze am Bahnhof Aesch

Der Bahnhof Aesch ist für die Pendlerinnen und Pendler aus Aesch von hoher Wichtigkeit. An einem Werktag benutzen durchschnittlich mehr als 2000 Passagiere den Bahnhof Aesch. Mit der Erneuerung der Perrons und des Wartehäuschens und mit der Inbetriebnahme der Buslinie 68 hat der Bahnhof weiter an Attraktivität gewonnen. Vor eineinhalb Jahren wurde der Quartierplan Birsmatt realisiert und nördlich des Bahnhofs bestehen noch brachliegende Gewerbeflächen, die künftig zusätzliche Nutzungen bieten werden. Innerhalb der nächsten Jahre wird wohl der Viertelstundentakt Basel SBB-Aesch Bahnhof realisiert und das dafür nötige Wendegleis gebaut. Auch damit wird der Bahnhof von weiteren Fahrgästen frequentiert werden. Weiterlesen →