Jan Kirchmayr

SP-Landrat

Mehr wettergeschützte Veloabstellplätze am Bahnhof Aesch

| Keine Kommentare

Der Bahnhof Aesch ist für die Pendlerinnen und Pendler aus Aesch von hoher Wichtigkeit. An einem Werktag benutzen durchschnittlich mehr als 2000 Passagiere den Bahnhof Aesch. Mit der Erneuerung der Perrons und des Wartehäuschens und mit der Inbetriebnahme der Buslinie 68 hat der Bahnhof weiter an Attraktivität gewonnen. Vor eineinhalb Jahren wurde der Quartierplan Birsmatt realisiert und nördlich des Bahnhofs bestehen noch brachliegende Gewerbeflächen, die künftig zusätzliche Nutzungen bieten werden. Innerhalb der nächsten Jahre wird wohl der Viertelstundentakt Basel SBB-Aesch Bahnhof realisiert und das dafür nötige Wendegleis gebaut. Auch damit wird der Bahnhof von weiteren Fahrgästen frequentiert werden.

Doch wie kommen die Pendlerinnen und Pendler jeweils zum Bahnhof? Einerseits mit dem Auto. Dafür wurde im Rahmen der Sanierung des Schänzlitunnels die Anzahl Parkplätze nördlich des Bahnhofs erhöht. Andererseits nehmen sie den Bus, gehen zu Fuss oder fahren mit dem Velo hin. Gerade für Velos ist die Situation am Bahnhof jedoch unbefriedigend. Zwar wurden im Rahmen der Erneuerung der Gleisanlagen beim Bahnhof neue Veloabstellplätze gebaut, doch deren Zahl ist sehr klein und die neuen Veloabstellplätze sind nicht wettergeschützt. Die Zahl der alten Veloabstellplätze ist zu knapp und während des Sommers hoffnungslos überbelegt. Ein verhältnismässiger Ausbau der Veloabstellplätze am Bahnhof Aesch (allenfalls gedeckte doppelstöckige Variante wie in Dornach-Arlesheim oder Pratteln) würde den Bahnhof für Velopendlerinnen und Velopendler attraktiver machen und die Frequenz erhöhen. Deshalb hat die SP Aesch-Pfeffingen an der vergangenen Gemeindeversammlung einen Antrag unter Paragraph 68 eingereicht, der den Gemeinderat beauftragt, gemeinsam mit den SBB und dem Kanton Baselland für einen angemessenen Ausbau und die Erneuerung der Veloabstellplätze am Bahnhof Aesch zu sorgen. Der Antrag ist hier vorzufinden.

Jan Kirchmayr, Präsident SP Aesch-Pfeffingen, Landrat SP

Schreibe einen Kommentar